Gerold Chuchi Logp
Gerold Chuchi Logp
Gerold Chuchi Logp

Extrawelt & Radio Slave

Samstag, 18. Januar 2020
23:00

Disco:
Extrawelt - Live (Cocoon)
Darrien
Nolé

Tanzstube:
Radio Slave (Rekids/UK)
Aaron Khaleian
Soame
Sous Sol

Zweimal hoher Besuch heute im Bienenstock. Wobei’s eigentlich dreimal hoher Besuch ist, da Extrawelt ja aus zwei Clubmusikern besteht und zwar aus Wayan Raabe und Arne Schaffhausen. Die beiden Produzenten aus Hamburg haben ihren ersten gemeinsamen Track 1999 veröffentlicht, damals noch unter dem Namen Spiralallianz. Ein Jahr später benannten sie sich in Midimiliz und nochmals zwei Jahre später veröffentlichten sie Downtempo unter dem Pseudonym DownHill. Nochmals zwei Jahre und mindestens ein Namenswechsel später traten sie erstmals als Extrawelt in Erscheinung und zwar auf Betreiben von keinem Geringeren als James Holden. Bereits der erste Release “Soopertrack” wurde zum Hit und 2008 ist auf Väths Cocoon “Schöne neue Extrawelt” erschienen - der Rest ist Geschichte. Solche hat auch Matt Edwards aka Radio Slave geschrieben und zwar mit seinem “Can’t Get Blue Monday out of My Head”, den Kylie Minogue 2002 an den Brit Awards performte - der Startschuss für den Bastard-Pop. Remixe für The White Stripes, Nancy Sinatra und Tiga folgten. 2006 hat Radio Slave sein Rekids-Label an den Start gebracht, bis heute eine putzmuntere Plattform für hochbegabte elektronische Künstler. Neben den beiden AufLegenden spielen heute Nacht Aaron Khaleian, Darrien, Nolé, Soame und Sous Sol.